BIERFÜHRER: „99x Craft Beer. Die besten Biere, die man probiert haben muss“

Nina Anika Klotz

Am Anfang war es mit Craft Beer  in Deutschland einfach: Probiert wird, was es Neues gibt. Das war nicht immer ein Hochgenuss, aber lehrreich, spannend und unterhaltsam war es allemal, die noch so seltenen Nicht-Pils und Nicht-Helle made in Germany durchzutesten. Inzwischen ist die Auswahl an guten Bieren riesig, zumal ja auch so manche Traditionsbrauere von der Craft Beer Bewegung inspiriert, tolle, überraschende Spezialitäten aus dem Kessel holt.
Längst war es an der Zeit für einen Bierführer. Also haben wir einen geschrieben: Im April 2017 erschien im Christian Verlag aus München das Buch Craft Beer Guide: 99 x Craft Beer. Die besten Biere, die man probiert haben muss. (192 Seiten, 15 Euro).

Vorwort

„Ein Bier, bitte“ ist ein wunderschöner Satz. Er klingt nach Männerfreundschaft und coolen Mädels. Mit ihm fangen gute Abende an und hören die besten Nächte auf. Allein: Dieser Satz ist von gestern. Wer heute ein gutes Bier will, der muss konkreter werden: Pale Ale? Stout? Porter? Soll’s sauer schmecken? Lieber malzig? Hopfenbetont? Sie nennen das die Craft Beer Revolution: Das homogene Gut Bier (Bier wie Milch, wie Wasser, wie immer gleich) wird vielfältig.
Ja, war es das in Deutschland nicht immer, könnte man fragen. Deutschland, Bundesbierrepublik, tausend Brauereien! Stimmt: Tausend Brauereien. Aber neben Pils, Helles, Weizen nur eine Hand voll Biersorten (von ca. 120 weltweit!).
Seit fünf Jahren wagen sich nun Brauer an die übrigen Hundert. Manche haben ihr Handwerk gelernt, manche sind Quereinsteiger, alle eine Bereicherung für den deutschen Biermarkt.
Je mehr Craft Beer es in Deutschland gibt, desto drängender stellt sich die Frage: Welches soll ich trinken? Erstens, kippt auch der tapferste Stammtischbruder nach dem x-ten Glas unter den Tisch und zweitens ist eine wesentliche Philosophie hinter Craft Beer: Trink weniger, trink besser.

Dieses Buch soll eine kleine Hilfestellung sein. Ein paar Tipps, welche Biere sich lohnen. Es sind nicht einfach meine 99 Lieblingsbiere. Die Idee eines absoluten „Lieblingsbiers“ macht für den Craft Trinker kaum Sinn: Es gibt nur Biere, die in bestimmten Situationen erste Wahl sind.
Bei diesen 99 Bieren sind welche für denjenigen dabei, der gerade erst über den Pilsglasrand hinwegschaut und „dieses Craft“ probieren will, genauso wie für den, der schon den craziest shit getrunken hat.
Vor allem aber sind diese 99 Biere Werke herausragender Craft Brauer, deren Geschichten wir auf Hopfenhelden, dem Craft Beer Onlinemagazin, genauso erzählen wie in diesem Buch. Denn: Das gute Glas Bier in der Hand ist eigentlich nur das Happy End.

Mir war es wichtig, dass die Brauer selbst Wort kommen. Was haben sie sich bei diesem Bier gedacht? Mir schien das spannender als nur meine fünf Cent.

Viel Spaß beim Lesen, Bierfreund! Und nicht vergessen: Theorie ist trocken. Trink ein Glas Bier zur Lektüre. Aber ein gutes.

Nina Anika Klotz
Autorin & Herausgeberin von Hopfenhelden über ihren Bierführer

Nina Anika Klotz

Die Autorin des Bierführers „99 x Craft Beer“, Nina Anika Klotz . (Foto: Frank Reinbold)