craft beer bars in dublin

No shenanigans! Craft Beer Bars in Dublin

Stefan Peters

Guinness. Klar. Und? Jede Menge Craft Beer – aus Irland, Großbritannien und dem Rest der Welt. Wir haben für Euch die besten Craft Beer Bars in Dublin ausprobiert

 

P.Mac’s

Das P.Mac’s ist ziemlich genau das, was außerhalb Irlands als „Irish Pub“ verkauft wird: dunkel, hemdsärmelig, laut und… beery! Das Publikum ist vergleichsweise jung (Endzwanziger und Anfangsdreißiger im Wesentlichen) und nicht ausschließlich wegen des guten Bieres hier. (Es gibt auch hübsche Mädels. Und Jungs! Und Burger!! Also für jeden etwas.) Das P.Mac’s führt eine solide Mischung lokaler, nationaler und internationaler Craft Beers – gut 20 davon vom Hahn. Die internationalen Marken sind alte Bekannte wie BrewDog, Sierra Nevada, Founders Brewing, aber auch Leffe, Hoegaarden und die Brooklyn Brewery. Das lärmbeständige Tresenteam empfiehlt in Brülllautstärke gern das eigene Bier (Vietnow IPA), das von der befreundeten Trouble Brewing Brauerei, einer 2010 im 25 km entfernten Kildare gegründeten Craft Brewery, fürs P.Mac’s gebraut wird.
Das P.Mac’s ist unser Top Pick in Dublin.

  • P.Mac’s
  • 30 Stephens St. Lower, Dublin
  • täglich 12 bis 0 Uhr
  • Webseite
Craft Beer Bars in Dublin

Muggelig! Das P.Mac’s in Dublin. (Foto: StP)

 

Porterhouse Temple Bar

Wenig überraschend: Porter und Stouts sind die Spezialitäten der Brauerei Porterhouse Brewing Co. Und entprechend auch das Bier der Wahl im 1996 eröffnete Brewpub im Herzen Dublins. Hier gibt es Craft Beer über drei Etagen: Im Basement ist der Barbereich mit knapp 15 Zapfhähnen, vor allem, aber nicht ausschließlich mit Porterhouse Beers. Wer auch Hunger hat muss in den 1. und 2. Stock, ins Restaurant – oder eher ein Mischdings aus Brewpub, Restaurant und Sportsbar. Es gibt live Musik und Fußball auf großen Bildschirmen. Neben vielen eigenen Bieren werden auch andere irische und internationale Craft Beers angeboten. Auch das Porterhouse gehört zum Pflichtprogramm für Dublinbesucher. Die Flagschiffe Oyster Stout und Plain Porter von Porterhouse Brewing sind exzellente Biere, die bisweilen auch in Deutschland erhältlich sind.

  • Porterhouse Temple Bar
  • 16-18 Parliament Street, Dublin
  • täglich ab 11:30 geöffnet
  • Webseite
Craft Beer Bars in Dublin

Drei Meter schwere Entschiedungen im der Dubliner Porterhouse Temple Bar. (Foto: StP)

 

Against the Grain

Neue Biersachlichkeit statt Feng-Shui und Einrichtungsklimbims: Atmosphärisch ist das „Against the Grain“ (für Klugscheißer: „gegen den Strich“, wörtlich übersetzt) eher schlicht. Graue, schnörkellose Wände mit bisschen Craft Beer Logos. Aber: Man kann sich den Laden schön trinken, die Bar hat nämlich 20 bis 30 Biere am Hahn. Mehrheitlich von der Galway Bay Brewery, einer Brauerei quasi vom anderen Ende Irlands (Galway im Westen Irlands), die diverse Bars in ganz Irland betreibt, zwei davon in Dublins City Centre. Trinkenswerte sind unter anderem das Full Sail IPA (mit Columbus, Cascade und El Dorado gebrautes IPA), das Of Foam and Fury (ein Double IPA mit 132 IBU) und die wechselnden Biere der Pilot Series (in kleineren Mengen hergestellte kreative Brauexperimente der Galway Bay Brauer). Die haben der Brauerei zahlreiche Auszeichnungen eingebracht. Ergänzt wird das Sortiment im Against the Grain um weitere irische Craft Beers von befreundeten Brauern aber auch US Craft Breweries. Dazu gibt es deutsches Hefeweizen vom Hahn. Unser Fazit: Der Star im Against the Grain sind die Biere und damit ebenfalls ein besuchenswerter Pub.

  • Agains the Grain
  • 11 Wexford Street, Dublin
  • täglich ab 12 Uhr geöffnet
  • Webseite
Craft Beer Bars in Dublin

The Writings on the Wall im Against the Grain… (Foto: StP)

 

The Black Sheep

Zum Schluss das schwarze Schaf. Erneut ein Brewpub der Galway Bay Brewery und diesmal ca. 10 Minuten nördlich des Riffer Liffey gelegen. Wie schon das Against the Grain ein eher schlicht gehaltener Pub. Ebenfalls graue Wände, einzelne Logos internationaler Brauer. Die Biere stehen ganz bewusst im Mittelpunkt. Aber: Der Pub ist insbesondere in den After-Work-Hours hoch frequentiert, laut, fröhlich, warm und lustig. Das breite Angebot von Galway Bay wird regelmäßig ergänzt um die lokalen Biere von Trouble Brewing und eine große Anzahl internationaler Biere und Craft Beers. Hinweis für late-night-snacker: Essen nach 21 Uhr? Fehlanzeige. Dennoch einen Besuch wert.

  • The Black Sheep
  • 61 Capel Street, Dublin
  • Mo. – Sa. an 10:30 Uhr, Sonntag ab 12 Uhr
  • Webseite
Craft Beer Bars in Dublin

Let’s zapf! in The Black Sheep in Dublin. (Foto: StP)