Craft Beer in Stuttgart

Heiligs Blechle! Craft Beer in Stuttgart

Thomas Lang

Wer gut schaffe kann, der kann auch besser trinken: Thomas Lang, Autor des Bierkrimis „Goldbergs Liste“, empfiehlt die besten Craft Beer Bars und Shops in Stuttgart

 

Der Eingeborene bezeichnet Stuttgart gerne als Kessel. Liegt an der Topografie. Schaut man aus der Vogelperspektive oder wahlweise vom wieder eröffneten Fernsehturm auf die Stadt, so erinnert das an einen riesigen Bombentrichter. Mit ein wenig Fantasie an einen Braukessel. In der Hinsicht hat Stuttgart Boden gut gemacht. Bis vor wenigen Jahren war die Bierlandschaft dominiert von Stuttgarter Hofbräu und Dinkelacker-Schwabenbräu. Hofbräu gehört zur Radeberger und damit zur Oetker-Gruppe. Dinkelacker-Schwabenbrau ist seit einigen Jahren wieder im Familienbesitz was dem Bier gut getan hat. Spielt seither die regionale Karte und hat die alte Stuttgarter Marke Wulle wiederbelebt. Das probiert man am besten vom Fass in Carls Brauhaus am Schlossplatz. Daneben gibt es einige Gasthausbrauereien. Unter anderem das Brauhaus Calwer Eck in der Calwer Straße, Sophie’s Brauhaus in der Marienstraße, die Wichtel-Hausbrauerei in Feuerbach und die Schönbuch Braumanufaktur. Letztere hat ihren Sitz in Böblingen und wird geführt von dem weitgereisten Bier-Nerd Werner Dinkelaker. Einer, der ein feines Näschen hat für Entwicklungen auf dem Biermarkt und inspirierte Vorträge zum Thema hält („What the hell is craftbeer“?). Seit ein paar Jahren betreibt die Braumanufaktur ein Brauhaus ebenfalls ganz in der Nähe vom Schlossplatz in der Bolzstrasse 10 sowie das neu hinzugekommene dritte Brauhaus in Calw/ Nordschwarzwald. Auf der schönen und großen Terrasse, direkt an der Nagold gelegen, kann man hier sein Bier genießen. Unbedingt das Naturtrübe probieren und nach dem Willibecher fragen. Darin kommt das Getränk zum Funkeln.

  • Schönbuch Braumanufaktur
  • Brauhaus Böblingen, Lange Strasse 20, 71032 Böblingen
  • Brauhaus Stuttgart, Bolzstrasse 10, 70173 Stuttgart
  • Brauhaus Calw, Auf dem Brühl 1, 75365 Calw
  • täglich 11 bis 24 Uhr
  • Webseite

CAST-Brauerei

Die spektakulärste Entwicklung im Stuttgarter Braubetrieb hat Daniel Bleicher mit der CAST-Brauerei genommen. Gegründet im Jahre 2010 in einem Hinterhof im Heusteigviertel. Der Name CAST steht für California und Stuttgart. Der Name ist Programm. Pale Ale, Indian Pale Ale und Weißbier sind seine Hauptsorten. Daniel Bleicher verwendet amerikanische Hopfensorten. Interpretiert das Pale Ale neu. Schwäbisch, wenn man so will. Mit Erfolg. 250 Hektoliter Bier hat Bleicher im Jahr 2014 produziert, 2015 hat er den Ausstoß fast verdoppelt. Trotzdem erinnert die Vertriebstaktik an den verblichenen Sozialismus. Die Kästen werden rationiert, zugeteilt. Bitte jeder nur einen Kasten! Seit März hat die CAST Brauerei ihr „Besucherzentrum“ geöffnet. Kann man dem Brauer über die Schulter sehen und die aktuellen Sorten vom Fass probieren. Unbedingt machen. Gelegentlich muss man allerdings mit Überraschungen rechnen, die – sagen wir mal – gewöhnungsbedürftig sind. Etwa das „Pumpkin Ale“. Das Biergetränk ist mit Kürbispüree und Ahornsirup versetzt.

  • CAST-Brauerei
  • Schlosserstr. 20/1, 70180 Stuttgart
  • Mi. bis Fr. 10 – 18:30 Uhr, Sa. 10 – 16 Uhr
  • Webseite 
Craft Beer in Stuttgart

Kraftpaules und -pauline: Ein Teil des illustren KRAFTPAULE-Teams. (Foto: NAK)

 

Kraftpaule

Im Bereich Craftbeershops und Craftbeerbars hat sich einiges getan. Im März 2016 hat Kraftpaule im Stuttgarter Osten in der Nähe zum Stöckach sein Craft Beer House eröffnet. Die Jungs von Kraftpaule um den rührigen Thorsten Schwämmle sind als Biertrinker gestartet und haben aus ihrem Hobby einen Beruf gemacht. Sie organisieren die erste Stuttgarter Craftbeer Messe am 23. April 2016 und betreiben das Craft Beer House als Mischung aus Kneipe, Shop, Treffpunkt und Seminarraum. Gibt dort Tastings und Vorträge. Zwischen 60 und 100 verschiedene Biere werden verkauft. Schwerpunkt sind regionale Kleinbrauereien. Der übrige Platz wird mit nationalen und internationalen Vertretern der Craftbeer Welt aufgefüllt. Gibt dort regelmäßig sechs wechselnde Biersorten vom Fass. Von süffig bis stark und exotisch. Bei der Eröffnungsparty im März waren alle Fässer leer. Schon mal ein flüssiger Auftakt. Zu Essen gibt es rustikale Vesper mit hochwertigen regionalen Produkten.

  • Kraftpaule
  • Nikolausstr. 2, 70190 Stuttgart
  • Dienstag bis Samstag von 16 bis 22 Uhr.
  • Webseite

Ridmueller

Sebastian Riedmüller mit seinem Crafbeershop Ridmueller im Fluxus hat dem Thema Craftbeer einen echten Schub in der Stadt gegeben. Er ist seit 2015 am Start. In seinem Shop, der zugleich Hotspot für Nachtschwärmer ist (Live Musik, DJ, Tastings), bietet „Sebo“ rund 50 Biere aus der ganzen Welt an. Im Ridmueller kann eine importierte Flasche schon mal bis zu zehn Euro kosten. Die regionalen Biere gibt es ab drei Euro. Das Fluxus lohnt in jedem Fall einen Besuch. Es ist mit seinen kleinen unabhängigen Läden/Imbissen ein alternativer Gegenentwurf zu den üblichen Shopping-Malls, die auf der ganzen Welt gleich langweilen.

  • Ridmueller Craft Beer Shop
  • Rotebühlplatz 20, 70173 Stuttgart
  • Mo. bis Mi. 11 – 19 Uhr, Do. bis Sa. 11 – 24 Uhr
  • Webseite
Craft Beer in Stuttgart

Wir haben noch einen Platz an der Bar… im 87 in Bad Cannstatt (Foto: 87 – Restaurant und Eventlocation)

 

87 – Restaurant & Eventlocation

Wer es gerne etwas mondäner hat, der ist im „87“ in Stuttgart Bad Cannstatt gut aufgehoben. Das „87“ ist ein Restaurant mit amerikanischem Industrieambiente mit Jugendstilanklängen. Es wirbt mit der größten Bierkarte Stuttgarts. Die dürfte inzwischen aber wohl bei Kraftpaule zu finden sein. Immerhin gibt es im „87“ aber auch über 50 Biere, davon vier vom Fass. Zu Essen gibt es Burger, Steaks und amerikanische BBQ-Klassiker aus hochwertigen Zutaten. Preise einen Tick gehobener.

  • 87 Restaurant & Eventlocation
  • König-Karl-Straße 87, 70372 Stuttgart
  • Mo. 17.30 – 23 Uhr, Di. bis Do. 17.30 – 0 Uhr, Fr. / Sa, 17.30 – 1 Uhr, So. 10 – 14 Uhr (Brunch), 17.30 – 23 Uhr
  • Webseite

Und noch ein paar Shopping-Tipps:

Imme 14 in der Immenhoferstrasse, Schlesinger in der Schlossstrasse, Fischlabor in der Ludwigstrasse. Kneipen mit einer Top Bierauswahl und klasse Essen zu vernünftigen Preisen.
Die größte Auswahl an Craftbeer hat Heinrich 3000 in Kornwestheim mit mehr als 1000 Sorten. Dürfte mit die größte Bierauswahl in Deutschland haben.
Eine gute Auswahl bietet die Bierhandlung sueffisant in Gärtringen von Martin Dambach.

Mehr Lesenwertes vom Autor Thomas Lang: