craft beer bars münchen

Servus, Ihr Craft Beer Bars München!

Nina Anika Klotz

Keine Frage: Man könnte einen Durstigen irgendwo in München aussetzen, er müsste nicht mehr als 50 Meter gehen und schon bekäme er ein gutes Bier zu trinken. Ein OK-gutes Bier. Ein Helles, vermutlich. Dagegen ist ja auch überhaupt nichts zu sagen, gegen das Helle. Aber immer dasselbe? Muss nicht sein. Auch nicht in München. Nur dass man vielleicht ein kleines bisschen weiter dafür gehen muss. Das sind unsere besten Craft Beer Bars München:

Red Hot

In einem sonderbaren zweiten Hinterhof direkt am Hauptgebäude der Ludwig-Maximilian-Universität in Schwabing hat sich ein Laden etabliert, der sich selbst erst finden musste: Zunächst so etwas wie ein Diner, aber mit Wein und einem Barmann, der richtig gute Drinks mixt, aber eigentlich auch sehr, sehr gerne Bier trinkt. Irgendwie wurde aus dem Red Hot dann ziemlich schnell die erste Craft Beer Bar München, auch wenn der Laden von Tibor Kantor offiziell gar nicht so heißt. Aber seine umfassende, internationale und irgendwie schlaue Bierkarte lässt eigentlich keine andere Bezeichnung zu.

  • Red Hot
  • Amalienstraße 89, München-Schwabing
  • Mo. bis Sa. 17 – 1 Uhr
  • Webseite 
craft beer bars münchen

Stimmung(svoll): Red Hot, München. (Foto: NAK)

Tap House

Das Tap House ist eigentlich ein Camba Bavaria Brauhaus  – aber irgendwie auch wieder nicht. Denn das Tochtergasthaus der bayerischen Craft Beer Macher hat mit seinen 200 Bieren aus der Flasche und vom Fass natürlich sehr viel mehr Gastbiere als eigene im Angebot. Und besonders beeindruckend ist die Auswahl von 40 (in Worten: Vierzig!) Bieren vom Fass.
Die Bierkarte ist vier kleinbedruckte Seiten lang. Wer sich nichts zu sagen hat, hat wenigstens was zu lesen. Zu seinem sehr guten Bier.

  • Tap House
  • Rosenheimerstraße 108, München-Haidhausen
  • Mo. bis Do./ So. 17 – 1 Uhr, Fr. und Sa. 17 – 2 Uhr, 
  • Webseite 
craft beer bars münchen

Decisions, decisions… Zapfanlage im Tap House München. (Foto: StP)

Ambar Bistro

In Obergiesing und auf der Suche nach Craft  Beer? Dann gibt’s nichts anderes als da hin: Die Ambar Bar hat schon lange Craft Beer im Sortiment und legt ihrem Fokus auf die deutschen Craft Brauer wie Braukraft, Mikes Wanderlust, Tilman’s und so weiter, aber auuch das eine oder andere Bier aus Italien verirrt sich hier auf die Karte.

  • Ambar Bistro
  • Tegernseer Landstraße 25, 81541 München
  • Mo. bis Sa.  18 – 0Uhr
  • Webseite

Juleps American Bar & Restaurant

Man speist hier wie irgendwo in den Vereinigten Staaten – warum sollte man also nicht auch ähnlich gut dazu trinken? Das Juleps, bisher vorallem eine feste Institution in Sachen Cocktails, hat eine solide Craft Beer Auswahl zu Burgern und Steaks. Mit dabei etwa Hanscraft & Co. oder Riegele.
(PS: Das Juleps hat außerdem einen Bruder, die Juleps New York Bar in Berlin. Da gibt es Samuel Adams und Brooklyn Lager für den, der will!)

  • Juleps
  • Breisacher Strasse 18, 81667 München
  • Mo. bis Do./ So. 17 – 1 Uhr, Fr. und Sa. 17 – 3 Uhr
  • Webseite
Craft Beer München

Das Giesinger Bräustüberl ist eine schöne, bayerische Version des US-Brewpubs Foto: StP)

Giesinger Bräu

Am besten schmeckt Bier da, wo’s gebraut wird. Und deshalb: Gehe hin und trinke Giesinger im Giesinger Bräustüberl, nur durch ein Tür vom Giesinger Sudhaus getrennt. Es gibt Hausmannskostiges und so ziemlich alle Giesinger Bräu Biere. Frisch vom Hahn.

  • Giesinger Bräustüberl
  • Martin-Luther-Straße 2, 81539 München
  • Mo. bis Do. 11 – 23 Uhr, Fr. 11 – 0 Uhr, Sa. 10 – 0 Uhr, So. 10 – 22 Uhr
  • Webseite

The Keg Bar

Sport und Bier, also genauer: Sport schauen und Bier trinken, ist eine Tätigkeitskombination, die sich weltweit erwiesen hat und deshalb dachte sich ein Australier, warum nicht auch in Schwabing eine Sportsbar mit solidem Craft Beer sortiment machen? Neben Stadards gibt es hier wechselndes Craft Beer vom Hahn, regelmäßig im Angebot sind Biere von Crew Republic, Leffe u.a.

  • The Keg Bar
  • Trautenwolfstraße 1, 80802 München
  • Mo. bis Fr. ab 18 Uhr, Sa. und So. ab 13 Uhr
  • Webseite
Craft Beer München

Das wäre auch noch ein guter Name für die nächste Münchner Craft Beer Kneipe. Gesehen bei der Giesinger Brauerei. Foto: StP)

Reed Café

Reed, mit ee. Wie Beer. Obwohl es doch eigentlich und read mit ea geht. Und Bier. Also insofern stimmt’s wieder. Verwirrt? Nicht schlimm, das Konzept der selbst so genannten „Wohlfühloase im Herzen Schwabings“ ist auch eigen – aber sehr charmant: Das Reed Café bietet Magazine und Craft Beer. Und Curries und Kaffee. Alles ganz nach Gusto und Tageszeit.

  • Reed Café
  • Hohenzollernstraße 12, 80801 München
  • Mo.-Fr. 8 – 19 Uhr, Sa. 10:30 – 18 Uhr
  • Webseite

Schneider Bräuhaus

KEINE wirkliche Craft Beer Bar, völlig klar. Eher ganz klassisches Braugasthaus eben, mit schweren Holzmöbeln und ebenso schweren Speisen. ABER in gewisser Weise ist das Bier, das es hier gibt,  schon craft. Das „Tap 5 – Meine Hopfenweisse“ ist einer der ersten, deutschen Craft-Collaborationsude, wenn nicht sogar DER erste. Hans-Peter Drexler (Schneider Weisse) und Garrett Oliver (Brooklyn Brewery) haben sich das Rezept dafür 2007 ausgedacht.
Natürlich gibt es die Hopfenweisse im Schneider Bräuhaus vom Hahn, ebenso wie zehn andere Weißbiere.

  • Schneider Bräuhaus
  • Tal 7, München-Innenstadt
  • Täglich 8 – 0:30 Uhr
  • Webseite 

Stammbar

Hier zapft der Gast selbst. Kein Witz: An der „Beer Wall“ in dieser Bar steht es dem Bierzrinker frei, sich sein Glas selbst und ganz nach Belieben zu füllen. Man zahlt nur, was man trinkt, wer schlückchenweise durch alle zwölf Zapfthähne will, dem sei viel Spaß dabei gewünscht. Das aktuelle Bier-Line-Up ist mit Augustiner Edelstoff, König Ludwig Dunkel, Andechs Dopplebock und der Giesinger Erhellung zwar – noch! – nicht craft of all crafts, aber gutes und zumindest handwerklich gezapftes Bier soll hier seinen Platz in der Lister der besten Craft Beer Bars München bekommen.

  • Stammbar
  • Schellingstr. 59, 80799 München
  • Mo. bis Sa. 17 – 0 Uhr
  • Webseite

 

craft beer Bars München weisses bräuhaus

Herren- und ebenso Damengedeck im Weissen Bräuhaus (Foto: StP)