BRAUHAUS NITTENAU – Bayerisches Craft Beer ist etwas ganz Eigenes

Nina Anika Klotz

Richtig ist: Traditionelle Biere aus Bayern sind gut. Falsch wäre: Es gibt Gutes nichts jenseits traditioneller Biere aus Bayern. Der Oberpfälzer Sebastian Jakob vom Brauhaus Nittenau beweist, wie gut Mut, Innovation und Investition einer bayerischen Privatbrauerei tun und wie die Craft Beer Bewegung hier etwas ganz Neues entstehen lässt. The Bavarian Way of Craft. Könnte man sagen.

Überquell
ÜBERQUELL – Weil’s zusammen passt

Nina Anika Klotz

Bewährte Kombo: Pizza und Bier. Ebenfalls bewährte Kombo: Axel Ohm und Patrick Rüther. Zusammen haben die beiden schon das Alte Mädchen in Hamburg geprägt, jetzt eröffnen sie eine eigene Brauerei, direkt an der Elbe und mit angeschlossener Pizzeria – das Überquell. Pizzabäckerin und Braumeister stehen bereit.

YANKEE UND KRAUT – Servus und Yeahaw

Jakob Kube

Amerikanischer Wild-Westen trifft auf bayerische Beschaulichkeit: Ausgerechnet am Geburtsort des Reinheitsgebots macht sich ein ungleiches Paar auf, Bier-Konventionen über den Haufen zu werfen. Und siehe da: den Ingolstädter gefällt, was Yankee und Kraut für sie so brauen

FRAU GRUBER – Der lang gehegte Masterplan

Nina Anika Klotz

Gut, wenn man weiß, was man will: Die beiden Augsburger Freunde Matthias Gruber und Enzo Frauenschuh zum Beispiel, die wollten eine Craft Beer Marke. Eine eigene. Und das haben sie gut geplant und bestens vorbereitet. Jetzt ging Frau Gruber endlich an den Start

Andreas Bogk Bier
Hauptsache, die Berliner Weisse lebt

Franziska Blendin

Der Berliner Andreas Bogk hat der deutschen Craft Beer Bewegung mit seinem Bogk-Bier und einem ausführlichen Heimbrau-Podcast ganz entscheidende Impulse gegeben. Das ist schon einige Zeit her. Und was macht er jetzt? Wir haben nachgefragt.

Orca Brau
ORCA BRAU – Neue Heimat

Nina Anika Klotz

Als Brauer mag Felix vom Endt ein Quereinsteiger sein, aber in der Craft Beer Bewegung ist er ein Mann der ersten Stunde. Das ist die Geschichte von Orca Brau und wie aus dem Berliner Blogger ein fränkischer Brauereibesitzer wurde. Und warum ihn das sehr glücklich macht.

Trüb ist das neue hopfig

Nina Anika Klotz

Lukasz Wiacek und Georg Fürst sind zusammen Fuerst Wiacek und haben es geschafft, mit ihrem allerallerallerersten Bier für einen ziemlichen Kawumms zu sorgen. Ganz Berlin spricht darüber, also fast. Und alle so: Haste probiert? Richtig gut! Denn erstens ist das Fuerst Wiacek NEIPA sehr, sehr gelungen – und zweiten ist es eben ein NEIPA, ein New England IPA.

CRAFTZENTRUM BERLIN – Die Leih-Brauerei

Nina Anika Klotz

Meistens fängt es mit einem gelungenen Hobbysud an. Und schwupps steht der Craft Brauer to-be dann vor der Frage: Wenn ich es einfach einmal ausprobieren will, einfach dieses Bier mal „in groß“ brauen will, wo kann ich das tun? Hier kommt Ivan Semikin und das CraftZentrum Berlin ins Spiel.

Craft Beer Trend
The Dark Side of Craft Beer

Günther Thömmes

Eine Warnung, Bestandsaufnahme – und Ermutigung: Dipl. Braumeister Günther Thömmes schaut kritisch auf die Craft Beer Branche. Weil: Craft Beer ist kein Ponyhof. Thömmes weiß, wovon er spricht.