South African Kölsch

Braurezepte? Her damit!Uncategorized

Keine Einsendung kam von weiter weg als die von Teunis Schlebusch. Teunis lebt nämlich in Kapstadt! Und dort ist das mit dem Kölsch nicht so einfach, schreibt er: „Where I live you don’t really find it!“ Also hilft nur selber machen: South African Kölsch. Und genau das macht der Südafrikaner.

South African Kölsch

  • Stammwürze: 13.5 °P
  • Restextrakt: 3.0 °P
  • Bitterkeit: ca. 25 IBU
  • Ausschlagvolumen: 21 Liter
  • Alkoholgehalt: 5.5 Vol.-%

MALZSCHÜTTUNG

  • 2.25 kg Pilsner Malz
  • 1.8 kg Münchner Malz
  • 1.35 kg Wiener Malz.
  • 0.45 kg CaraMünch Malz

Maischplan:

  • Gesamtes Malz bei 67 °C für 60 Minuten einmaischen. Teunis gibt keine Zahlen für Vorderwürze und Nachgüsse an, da müsst ihr etwas experimentieren.

HOPFEN

  • 59 g Hallertauer Tradition (4 % Alphasäure)

Würze für 90 Minuten zum Kochen bringen. 45 g des Hopfens für 60 Minuten kochen, die restlichen 14 g für 20 Minuten kochen. Das Ausschlagvolumen beträgt 21 Liter!

HEFE

  • LalBrew Köln ®

Nach Kochende Würze auf 16 °C runterkühlen, die Hefe hinzugeben, und bei bei 16 °C für mindesten zwei Wochen vergären, dann für höchstens vier Wochen bei 0.5 °C lagern.